Relativitätstheorie

The Matrix • Kosmische Verbindung. Was ist das?

Wer der “Sache” so richtig auf den Grund gehen will, verbindet sich mit der Matrix.

Zumindest obliegt es dem Versuch. Es geht um die Suche nach tiefgründiger Erklärung. Doch wie geht es eine plausible Erklärung ohne mögliche Rücksicht eine bekannt “wissenschaftliche” Beweislage zu erbringen? Es erfordert die Konnektivität mit einer besonderen Informationsquelle. Das klingt zunächst einmal nach Science Fiction, was auch einiger Maßen zutrifft. Doch das ist an sich nicht notwendig doch nach “wissenschftlichem Apsekt” sehr hilfreich.

Was diese Konnektivität bedeutet, ist das jede Information Zeitgleich mit dem Fragenden korrespondiert. Das kann heissen, das wenn ich eine Frage stelle, diese im identischen Moment an anderer Stelle entstanden oder gar bereits beantwortet sein kann. Diese simultane Schaltung ist nun nicht mehr durch die Relativitätstheorie erklärbar, obwohl es sich um gegebene Energie handeln muss. Die Kraft unserer Gedanken ist nun mal reine Energie. Doch in der Gleichung e=mc2 ist Energie = Masse x Lichtgeschwindigkeit. Bei “Simultan” ist Lichtgeschwindigkeit nicht schnell genug und macht die Theorie hinfällig. Daher muss unsere “Verbindung zur Basis” über eine weitere Kraft bzw Energie übermittelt werden können, welche selbst der Quantenphysik (noch!) nicht sehr verbreitet ist. Und das ist die MATRIX. Die Verbindung. Wir sind alle und mit jedem Verbunden. Immer und jederzeit. Ob uns das bewusst ist oder nicht, ob wir es uns wünschen oder gar lieben: Wir sind es. Das Spektrum ist weit gefächert und daher haben wir diese Vielzahl an Meinungen und Richtungen unter uns Lebewesen auf unserem Planeten, in unserem Universum. An sich ist das nicht von Bedeutung. Doch existiert  eine besondere Kraft, die sich aus einigen anderen Konstellationen ergeben hat. Es geht um das “Ego”. Erst durch dessen Existenz ist es erst zu Unterschieden darin gekommen. Die Indikation dessen, was die jeweilige Situation ausmacht wird durch entsprechende Signale geäussert. Diese sind grundverschieden und könne zeitgleich auftreten. Wie kommt es dazu?

Jeder hat seine Aufgabe oder Auftrag.

Es existiert die Theorie, das unser gesamtes Universum – dessen Dimension nicht nur unbekannt ist, sondern auch noch unvorstellbar sein soll – durch einen “Urknall” entstanden sein soll. Ob das so ist, um eine halbwegs plausible Erklärung liefern zu können, ist unklar doch gut möglich. Und da sich das Universum auf Grund dessen sich weiter und weiter ausdehnt, ist der Wandel dieser Energie erklärbar. Sichtbar auf Erden wird es durch Wachstum und Erweiterung der Menschheit trotz aller möglichen  Bedrohungen von Umweltverschmutzung und Co. Andererseits kann auch diese Wandlung bedeuten, das erst durch den Wegfall von bestimmten Spezies es zur Erweiterung der Menschheit kommt, da nur bestimmte Ressourcen zur Verfügung stehen. Und da greift die Glaubensform der Hindus und Buddhisten mit Reinkarnation.

Die Matrix ist der Urknall.

Das ist der Grund, warum alles eine Verbindung haben muss. Die Matrix ist gleich Urknall. Die Theorie dazu besagt, das sich aus einer miniatur großen Materie mit unvorstellbar hoher Temperatur unser gesamtes Universum ergeben haben soll. Mit allen Planeten und vor Allem auch Zwischenräumen (!).  Daher sind wir auch bedacht, Leben auf anderen Planeten zu erforschen, da wir weitere Informationen vermuten bzw. dort erspüren. Und darum gehen wir den Sachen auf den Grund.

Informationszug ist in der Matrix nicht notwendig weil sie bereits im Ziel vorhanden ist. Und das ist der Punkt, das ist das Mysterium: Die Information braucht nicht zu “reisen”. Und genau das stellt Synchronität her.  Wir sind mit allem verbunden und können mit allem bis zu einem bestimmten Grad kommunizieren. Dieser Grad ist nicht fix und bewegst und verändert sich genau wie das irdische Leben  auf Erden. oder überhaupt im uns bekannten und vermuteten “Universum”

Telepathie.

Aber wo ist die Matrix entstanden!?

Was meinst du dazu?