Tag-Archiv: food

Welche Nahrungsergänmzung brauche ich? What food supplements do I need? Diese Frage wurde in der heutigen Zeit wichtig. Die Ackerböden auf denen unsere Nahrungsmittel wachsen sind durch auf verschiedenen Gründen nicht mehr so Mineralhaltig. Unlogische, wirtschaftsbedingte und zu häufige Fruchtfolgen haben die Böden ausgelaugt. Die aus wirtschaftlichen Gründen zum schnellwachsenden gezüchtete Pflanzen speichern nur noch wenig Minerale und bilden nur noch einen Bruchteil der Vitamine, den sie an sich im Stande sein können. Daher können wir bedingt auch nur noch einen Teil dieser aufnehmen. Den Misstand können wir durch Ergänzungsmitteln wie Vitamine, Spurenelemente, Enzyme und Mineralien aufnehmen. Was elementar ist, findest du in der Auflistung: Vitamine und Co, täglich, da wasserlöslich C, OPC, MSM, Bitterstoffe, Curcumin, Probiotika, Algen Vitamine und Co, regelmäßig, da fettlöslich E, D3, K1, K2, A, B12, B1, B2, B3, Omega 3 und MCT Öle, Astaxanthin, Jod (Algen) Mineralien und Spurenelemente Magnesium, Kalzium, Zink, Eisen, Chrom, Kupfer Enzyme und…

Weiterlesen

foodBKK_07
Xylit

Xylit im Blickpunkt: Weisser Zucker liefert eine Vielzahl schwerwiegender und erschreckender Gründe, das man seinen Konsum vollständig vermeiden sollte. Naschkatzen brauchen aber auf nichts an Geschmack verzichten. Daher kann man herkömmlichen Raffinerie Zucker sehr gut durch Xylitol ersetzen, den Birkenzucker. Achtet bitte auf Bio-Qualität, da nur dieser wirklich aus Pflanzenstoff gewonnen wird. Neben seiner Süßkraft ist er auch noch obendrein antibakteriell Zahnpflegend, was man im ersten Moment nicht glauben vermag. Wer aktuelle Studien über Flour und dessen negativen Auswirkungen gelesen hat, macht es wie ich und damit seine Zahnpasta ab sofort selbst. Gut funktioniert eine Mischung aus Kokosöl, Xylit, Natron und etwas Pfefferminzöl. Warm zusammenfügen und verrühren, fertig! Ach ja: Hände weg vom Süßstoff Aspartam (E 951). Studien zur Folge keine gute Idee zumal es Stevia gibt. Dazu folgt an gleicher Stelle in Kürze mehr. Sweet dreams! English Version Xylit: Multi purpose birch tree dope Usual white sugar unfortunately has…

Weiterlesen

Nudeln und Nudelgerichte basieren meist auf einer glutenhaltigen Weizenmehlmischung. Etwas besser bekömmlich sind Dinkel oder Vollkornnudeln. Wahrhaft lecker! Wer ständig den tollen Geschmackserlebnis von seiner Lieblingspasta nachgeht und nicht ständig körperliche Arbeit verrichtet, muss feststellen, das die Kleidung kontinuierlich eine Nummer größer gewählt werden muss. Denn die überschüssigen, unverbrauchten Kohlenhydrate müssen irgendwo bleiben. Daher lagert der Körper sie erst mal im Fettgewebe “zwischen”. Und je nach dem wie viel Nachgelegt wird, wachsen die Ausmaße an Hüfte und Co. Wie auch die klassische Pasta mit Italien in Verbindung gebracht wird, eigentlich stammt sie aus Asien. Und in der japanischen und chinesichen Küche werden seit Urzeiten Nudelgerichte aus dem kohlenhydratarmen Konjak Mehl hergestellt. Geschmacklich kommen die sogenannten Shirtakki Nudeln der klassischen Weizen/Dinkel etc.Variante sehr nahe. Auszuprobieren hier im Link oder im Asia Shop erhältlich.

4/4