Taoasis

Ölkonzerne, ätherische.

Jetzt mal ehrlich: Das einzige Öle von Bedeutung sind neben Pflanzenölen die ätherischen Öle. Und man findet sie in nahezu allen aromatisierten Produkten. Und sehr ideal sind Öle auf naturbelasser Bio-Basis. Fündig wird man bei den größeren Ölkonzernen wie „Taoasis“, „Primavera“ oder „Neumond“. Alle drei bieten umfassendes Angebot an Ölen, Tinkturen, Auszügen, Mischungen und Seifen an.

Aromatherapie

Jedes Öl hat eine Verwendung: Thymian wirkt gut bei Husten/Bronchien, Oregano und Lorbeer sind antibakteriell, Weihrauch ähnelt Cortison und Pfefferminzöl ist so multifunktional, das ich es immer dabei habe.

Die Anwendung ist vielseitig und denkbar simpel. Äußerlich auftragen oder einnehmen. Da an dieser Stelle keine Verzehrempfehlungen gegeben werden dürfen, folgt hier das, was ich mache: Aufessen. Entweder füllt man sich eine Leerkapsel zusammen mit einem Trägeröl wie Leinöl/Olivenöl/Rizinusöl an und schluckt diese mit ausreichen Wasser herunter oder ich träufel ein bis zwei Tropfen direkt in den Mund und lasse die Schärfe der Pfefferminze über mich ergehen und genieße es. Wie auch immer. Alles besser als gezuckerte Bonbon mit gravierenden Nebenwirkungen zu lutschen.

So riecht Natur. Meine Meinung.

Aktuelles Video von Patrick Stohbach zum Thema:

Antibakteriell: Eukalyptus, Ingwer, Lavendel, Kamille, Kardamom, Kiefer, Lemongrass, Thymian, Wacholder, Wintergrün, Zitrone, Zitronengras, Majoran, Minze, Orange, Rosmarin, Salbei, Sandelholz, Teebaum, Zypresse und Latschenkiefer/Zirbe.

Antiviral: Oregano, Eukalyptus, Lavendel, Sandelholz, Teebaum, Thymian, Zimt, Graund Zitrone.

Antifungal: Eukalyptus, Lavendel, Patchouli, Salbei, Sandelholz, Teebaum, Thymian, Wacholder und Zitrone.

Quelle: https://www.smarticular.net/das-richtige-aetherische-oel-fuer-jeden-zweck/
Copyright © smarticular.net