Frische Säfte sind besser.

Frische Säfte sind besser.

Wer Saft mag, lebt im Vorteil.

Säfte sind leicht zu geniessen und haben wichtige Inhaltsstoffe für unsere Ernährung. Dabei kommt es aber besonders auf Herkunft der Waren, des Obstes und Gemüses, sowie die Herstellungsweise an. Entscheidend ist ein schneller Verbrauch. Denn im Lauf der Zeit verklumpen die mikroskopischen Moleküle zu Clustern. Solce Verbindungen können von den Zellen stets weniger werdend gut aufgenommen. Je länger der Zeitraum von der Pressung verstrichen ist, umso suboptimaler. Daher sollte jeder Verbraucher zusehen, seinen Saft so frisch wie möglich zu trinken. Und das geht am Besten mit seiner eigenen Saftmaschine.

Ginger Shots haben’s in sich!

Als Ideal haben sich Slow Juicer herausgestellt. Diese art der Verarbeitung vermeidet die unangenehme Oxidation schon bereits im Entsafter, sollte dieser nämlich unter Hochtouren rotieren. Slow Juicer gibt es in verschiedenen Variationen und Preislagen. Alle haben typische Vor und Nachteile und funktionieren gut. Nur einer, es ist auch gleich der teuerste Entsafter auf dem Markt erhältlich, überzeugt in vollem Umfang.

Der Angel Juicer.

Angel Juicer ist “The Godfather” of juicer. Er besteht komplett aus Edelstahl. Drei Versionen existieren: 5500, 7500 und 8500. Meine Wahl fiel auf den 5500er, es reicht vollkommen aus. Säfte aus dieser langsam drehenden Presse mit seiner enormen Kraft sind qualitativ die hochwertigsten, die wir bekommen können. Der Angel Juicer entsaftet fast Alles! Von Gemüse und Früchten (auch weiche Obstsorten), über Blattgemüse, Wurzeln, Kräuter, Sprossen und sogar Kiefernnadeln. Alles mögliche zerquetscht das Gerät in spielender Leichtigkeit. Die Saftausbeute ist alle anderen Entsafter überlegen. Das mag an ca. 3 tonnen Pressdruck liegen. Unter der Krafteinwirkung passiert folgendes: Die Zellwände, aus Lipiden bestehend, werden durch den hohen Druck aufgebrochen und Flüssigkeit kann entweichen. Die so gewonnen Säfte haben gleich alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine mit im Gepäck. Wenn man die Ausbeute sieht, man erkennt es an den sehr trockenen Trester, so liegt das Verhältnis sehr hoch. Und das trotzt dem recht hohen Anschaffungspreis von € 1000. Das Investment in die Gesundheit sollte es euch wert sein.  Die Reinigung ist dank des leicht zerlegbaren Walzenträgers recht simpel. Spezieller Spachtel und Bürste liegen dem Set inklusive Behältern bei.

https://angel-juicer.de

Schreibe einen Kommentar