London Dining Tipps

London by Night

8.3 Mio Einwohner.

In der “Tube” hört mal Sprachen aus aller Welt. Die Britische Hauptstadt ist nicht unbedingt auf meiner Liste “Places necessarily to visit” im oberen Feld zu finden. Und trotzdem waren wir für ein Wochenende dort. Die Frage nach vernünftiger Ernährungsform sollte bei so vielen Einwohner in Vielzahl möglich sein. Im Stadtkern findet man allerdings an jeder Ecke Läden, die nahezu komplett auf Verpackungsmaterial bestehen. Sushi in Plastikbox, Sandwiches nicht nur voller Gluten sondern auch noch voll in Plastik, Getränke – natürlich im Einwegbehälter, Coffee/Schoko: Überall. Und ja, auch meist nur in Plastik. Daher waren wir am Abend recht ausgebrannt und haben uns erstmal ein Ale – frisch gezapft aus einem Mehrweg-Glas Pint gegönnt. Rohkost! Bingo.

Einen Tipp von Londonblogger.de zur Folge sind wir am Abend in das Indian Veg gegangen.

Fazit:

Bezahlbare vegetarische Küche mit hohem Rohkostanteil. Perfekt! Die Indische Küche gehört zu meinen Favoriten. Abgesehen davon, das im slow-cooking Verfahren viele Zutaten nur noch “schmecken”.  Und Geschmack ist hier neben BYO (bring your own – drinks) ganz hoch im Kurs.

Nächster Morgen: Es ging nach einem Tipp in die Farmacy im Stadtteil  Notting Hill. Das erstklassige Ambiente überzeugte schon von Weitem. Freundliches, geschultes Personal führt zum Tisch. Alles vegetarisch. Prima. Nur kommt hier die Rohkost etwas kurz. Dennoch ein angenehmes Konzept mit interessanten Variationen.

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Farmacy_London
Farmacy_London

Weiter ging es zum China-Town. Dort findet ihr eine ganze Bandbreite an interessanten Bars und asiatischen Restaurants. Mir ist das hier mit Fusion Küche besonders aufgefallen:

ichibuns
ichibuns

Der nächste Besuch steht fest und dann werden wir näher recherchieren.

Rohvolution

Rohvolution_Messe

Die besondere Messe für bewusstes Leben: Die Rohvolution Messe. Wir waren auch da.

Thema: Ernährung. Klar. Wie der Name preisgibt, ist dies Rohvolution eine Messe für Freunde der Rohkost Küche. Was dort gezeigt wird sind  messeübliche Produktvorstellungen mit vielen Neuheiten, Anleitungen und Beratung. Probierstände laden zu Kostproben. Viele Blogger und Gesundheitsberater nutzen die Messe als Plattform. Denn das interessante sind hochinteressante Vortragsreihen von bunt gefächerten Referenten.

Referiert wird hier über Grundlagen der Rohkost mit Smoothie Rezepten und Geräten, Anleitung und Vorträge zur Steigerung der Motivation. Es gab auch Einblicke in die Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Geistheilung , etc.

Wir haben uns für einen Teil der Vorträge entschieden, die so hochgradig klasse waren, das nach fünf Referenten die Konzentration und Speicherfähigkeit beinahe ihren Zenit überschritten hat.

Fazit: München, wir kommen 🙂

Früchte: Mi frutas son Tropical!

Tropische Früchte, Floating Market, Bangkok

Tropische Früchte

Wie sehen eigentlich…

Tropische Früchte, Bananen
… Bananen …

Tropische Früchte, Mango
… Mangos …

Tropische Früchte, Mango
… Papayas …

Tropische Früchte, Chillis
… Chillis …

 

… aus, bevor man sie bei uns im Supermarkt findet? Der weite Weg der tropischen Früchte und Gemüsesorten. Beim Besuch einer Farm in Thailand durften wir bei der Ernte von Kokosnüssen dabei sein. Auch Papayas, Bananen, Chillies und Mangos gehörten mit zum Repertoire. Zwei Autostunden von Bangkok wurden wir fündig und wurden sehr gastfreundlich empfangen. Der Besitzer hat im Rahmen einer Führung tiefgründige Einblicke in die Welt der tropischen Pflanzen gegeben. Ich war sehr beeindruckt. Hatte auch noch nie eine wildwachsende Orchidee am Baum gesehen, der Wurzeln sich mit der reinen Luftfeuchte begnügen.

Kokos

Die Kokosnüsse waren grad reif und wurden gleich vor Ort verarbeitet. Reine Handarbeit. Meditativ wurde Kokosnuss für Kokosnuss von der Schale befreit. Das geschieht mit einem Stationärem Messer, wo die harten Aussenhäute mit beherztem Griff entfernt werden. Auf dem Bild ist die Menge zu sehen, die eine Person pro Tag schafft. Ich bin Beeindruckt.

Tropische Früchte, Kokos
… Kokosnüsse …

Tropische Früchte, Kokos, Person
Die Tagesmenge einer Person

Tropische Früchte, Kokos, Work
Handarbeit

Tropische Früchte, Kokos
Das Produkt: Kokos

Mit diesem Eindruck wird der Wochenmarktbesuch oder Stöbern in der Frischeabteilung im Supermarkt neue Perspektiven bekommen. Wann immer möglich sollte der Blick auch hinter die Kulissen erfolgen. Denn nur so lernen wir Werte zu schätzen und verstehen, das Verschwendung keine Alternative sein kann.

Der “Floating Markt”

Den ersten Eindruck zur direkten Vermarktung bot sich der Besuch des mittlerweile ziemlich touristischstem Floating Market auf dem Rückweg an. Die Besonderheit liegt in der Warenpräsentation zu Wasser. Wer etwas erwerben möchte, kann/muss/sollte einem Skipper den Auftrag erteilen und sich zum nächsten Stand Paddeln zu lassen. Ein weiteres Erlebnis.

Tropische Früchte, Floating Market, Bangkok
Floating Market, Thailand

English Version

How do you see papaya, coconuts, chili or bananas …

… before you find them in the supermarket? The long way of tropical fruits and vegetables. When visiting a farm in Thailand, we were allowed to participate in the harvest of coconuts. Also papayas, bananas, chillies and mangos were part of the repertoire. Two hours drive from Bangkok we did find the place and were very hospitable welcome. The owner has given to us a deep insight into the world of tropical plants as part of a guided tour. I was very impressive. Never before conscious seen a wild orchid on the tree, its roots contented with pure air humidity.

Coconut

The coconuts were just ripe and were processed directly on site. Pure handwork. Meditatively, coconut was released from the shell for coconut. This is done with a stationary knife, where the hard outer skins are removed with courageous grip. The picture shows the amount that a person creates per day. I am impressed.

With this impression, the weekly market visit or browsing in the fresh department in the supermarket will get new prospects. Whenever possible, take a look behind the scenes. Because only then do we learn to appreciate values ​​and understand that waste can not be an alternative.

The Floating Market

The first impression of direct marketing offered the visit of the meanwhile quite touristy floating market on the way back. The peculiarity lies in the presentation of goods to water. If you want to buy something, you can / must / should give a skipper the order and let yourself be paddled to the next booth. Another experience.

[affilinet_performance_ad size=728×90]


 

Aronia – OPC zur Selbstgewinnung

Aronia Apfelbeere Rawfoodblog

Warum machen wir unser OPC nicht einfach selbst?
Aronia, die Apfelbeere.

In diversen Studien hat sich die Aroniabeere als den OPC Lieferanten bester Güte herausgestellt. Diese liegt noch weit vor der eigentlichen Weintraube bzw deren Kernen. Bei OPC handelt es sich um die Schutzmechanismen der Pflanzen. Es gehört zu den Polyphenolen, einer grossen Gruppe aus dem Bereich der sekundären Pflanzenstoffe. Besonders beeindruckend ist die antioxidative Kraft der Substanz, das gar eines der stärksten verfügbaren Antioxidantien ist, die wir kennen. Eine äusserst fundierte Recherche stammt von Patrick Stohbach aka “Roh Vegan am Limit”: 

Apfelbeeren stammen ursprünglich aus Nordamerika. Dort wachsen sie auf bis zu zwei Meter hohen Büschen und gehören zur Gattung der Rosengewächse. Es gibt verschiedene Sorten. Aronia lässt sich, wie sämtliche Obstsorten auch im eigenen Garten selbst kultivieren, da sie sehr gut an die klimatischen Bedingungen in den mitteren Breiten angepasst sind. Die Reifezeit ist in den Sommermonaten von August – September. Daher findet man in den Regalen der Bio- und mittlerweile auch Supermärkten meist getrocknete, ganze  Beeren, Aronia in Pulverform oder als Aroniasaft.

Der Selbsttest

Bei einer winterlichen Radtour, die Temperaturen lagen so um den Gefrierpunkt, stellte ich zwei Sachen fest: Zum Einen waren meine Hände und Füße dermaßen kalt, das ich anhalten musste. Zum Anderen hatte ich nebst ausreichend Wasser zufällig (?) auch noch eine Tüte Aroniabeeren im Gepäck. Nach einem Snack von ca. zwei Händen voll Beeren fuhr ich weiter. Nach knapp 10 minuten war die Kälte an den Extremitäten vorüber. Ich konnte es kaum glauben, obwohl die Luftemperatur zum späten Tag noch etwas gesunken war. Woran hat’s gelegen? Frag man sich da.

Die eigene Plantage

Aronia Busch
Aronia Busch @ Amazon

Ideal ist die Kultivierung von jungen Topfpflanzen, die man nach 3-4 Jahren aussetzt. Jeder gut sortierte Fachsortimenter für Gartenbau hat junge Pflanzen teils in Bio-Qualität im Angebot. Eine Anfrage dort lohnt allemal, denn je mehr sich Nachfrage ergibt, desto höher ist die Motivation, diese Paglanzen mit ins Sortiment aufzunehmen. Weitere Bezugsquellen finden wir im Internet. Es haben sich bereits einige Onlinehändler auf Pflanzen thematisiert. Und da werden wir auch schon fündig. Ich habe mir meine Heimkultur online hier bestellt, allerdings dann persönlich abgeholt um nun diese Empfehlung aussprechen zu können.

Ab sofort stehen zwei Sorten in unserem Garten und dich bin sehr darauf gespannt. Eine Kornelkirsche, die wir ursprünglich als Bienenweide für das Frühjahr gesetzt haben, ist nun im 3. Jahr mit vielen Knospen soweit. Üben: Die Geduld und ein grüner Daumen des Gärtners bester Patron. Wer keine Lust zum Gärtnern hat, wählt bereits fertige Produkte. Siehe unten.

Denk dran, es gibt keine bessere Variante als eine selbst gezogene Frucht, deren Werdegang man dann von der Pike auf begleitet.


English Version:

Why don’t just grow your own OPC? Aronia, the chokeberry.

In various studies, aronia berry has proven to be the OPC supplier of the highest quality. This is still far ahead of the actual grape or their cores. OPC are the protective mechanisms of plants. It belongs to the polyphenols, a large group of phytochemicals. Particularly impressive is the antioxidant power of the substance, which is even one of the strongest available antioxidants we know. An extremely well-founded research comes from Patrick Stohbach aka “raw vegan on the limit”.

Apple berries are native to North America. There they grow up to two meters high shrubs and belong to the genus of the rose family. There are different varieties. Aronia can be cultivated, as all fruits in their own garden, since they are very well adapted to the climatic conditions in the middle latitudes. The maturation period is in the summer months of August – September. Therefore, you will find in the shelves of organic and now also supermarkets mostly dried, whole berries, aronia in powder form or as Aronia juice.

The self-test

On a winter bike ride, the temperatures were around freezing, I found two things: First, my hands and feet were so cold that I had to stop. On the other hand, along with enough water,  a bag of aronia berries traveled with in my luggage. Coincidence (?) After a snack of about two hands full of berries I drove on. After almost 10 minutes, the cold on the extremities was over. I could hardly believe it, even though the air temperature had dropped a bit late in the day. What was it? Who knows.

The own plantation

Aronia Seeds
Aronia Seeds @ Amazon

Ideal is the cultivation of young potted plants, which are exposed after 3-4 years. Every well-assorted specialist horticultural center offers young plants partly in organic quality. A request there is always worthwhile, because the more demand results, the higher the motivation to include these Paglanzen in the range. Further sources of supply can be found on the Internet. There are already some online traders on plants thematized. And that’s where we’ll find it. I ordered my home culture online. From now on there are two varieties in our garden and you are very curious. A cornelian cherry, which we originally set as bee pasture for the spring, is now in its third year with many buds so far. Practicing: The patience and a green thumb of the gardener’s best patron. Who does not feel like gardening, already chooses finished products.

Remember, there is no better option than a self-grown fruit, whose career is then accompanied from the bottom up.


Hier die Angebote:


 

Aronia Apfelbeere Rawfoodblog
Aronia Apfelbeeren

Frische Säfte sind besser.

Angel Juicer

Wer Saft mag, lebt im Vorteil.

Säfte sind leicht zu geniessen und haben wichtige Inhaltsstoffe für unsere Ernährung. Dabei kommt es aber besonders auf Herkunft der Waren, des Obstes und Gemüses, sowie die Herstellungsweise an. Entscheidend ist ein schneller Verbrauch. Denn im Lauf der Zeit verklumpen die mikroskopischen Moleküle zu Clustern. Solce Verbindungen können von den Zellen stets weniger werdend gut aufgenommen. Je länger der Zeitraum von der Pressung verstrichen ist, umso suboptimaler. Daher sollte jeder Verbraucher zusehen, seinen Saft so frisch wie möglich zu trinken. Und das geht am Besten mit seiner eigenen Saftmaschine.

Ginger Shots haben’s in sich!

Als Ideal haben sich Slow Juicer herausgestellt. Diese art der Verarbeitung vermeidet die unangenehme Oxidation schon bereits im Entsafter, sollte dieser nämlich unter Hochtouren rotieren. Slow Juicer gibt es in verschiedenen Variationen und Preislagen. Alle haben typische Vor und Nachteile und funktionieren gut. Nur einer, es ist auch gleich der teuerste Entsafter auf dem Markt erhältlich, überzeugt in vollem Umfang.

Der Angel Juicer.

Angel Juicer ist “The Godfather” of juicer. Er besteht komplett aus Edelstahl. Drei Versionen existieren: 5500, 7500 und 8500. Meine Wahl fiel auf den 5500er, es reicht vollkommen aus. Säfte aus dieser langsam drehenden Presse mit seiner enormen Kraft sind qualitativ die hochwertigsten, die wir bekommen können. Der Angel Juicer entsaftet fast Alles! Von Gemüse und Früchten (auch weiche Obstsorten), über Blattgemüse, Wurzeln, Kräuter, Sprossen und sogar Kiefernnadeln. Alles mögliche zerquetscht das Gerät in spielender Leichtigkeit. Die Saftausbeute ist alle anderen Entsafter überlegen. Das mag an ca. 3 tonnen Pressdruck liegen. Unter der Krafteinwirkung passiert folgendes: Die Zellwände, aus Lipiden bestehend, werden durch den hohen Druck aufgebrochen und Flüssigkeit kann entweichen. Die so gewonnen Säfte haben gleich alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine mit im Gepäck. Wenn man die Ausbeute sieht, man erkennt es an den sehr trockenen Trester, so liegt das Verhältnis sehr hoch. Und das trotzt dem recht hohen Anschaffungspreis von € 1000. Das Investment in die Gesundheit sollte es euch wert sein.  Die Reinigung ist dank des leicht zerlegbaren Walzenträgers recht simpel. Spezieller Spachtel und Bürste liegen dem Set inklusive Behältern bei.

https://angel-juicer.de

Zu Besuch in der Andechser Kafferösterei

Andecher Kaffee3

Dem Zufall entsprechend tauchte währen einer Radtour bei eisigen Temperaturen das ersehnte Gasthaus am Wegesrand auf. Und so stand ich dann in der Andechser Kaffeerösterei.

Der erste Eindruck war bezaubernd. Zu sehen waren Ergebnisse höchster Handwerkskunst, es roch nach wundervollem Kaffeearoma. Hinter dem Tresen begrüßt Reiner Leonhardt seine Gäste, er ist Inhaber und Gründer des Unternehmens.

Sofort kamen wir ins Gespräch. Seine Passion für Kaffee ist durchdringend spürbar. Er wirkt äusserst gelassen und versteht sein Handwerk, guten Kaffee nicht nur zu servieren sondern auch zu produzieren. In diesem Fall passend so zu rösten, das das sich Aroma der Bohnen voll entfalten kann ohne dabei Schaden zu nehmen. Sein Geheimnis liegt in der Temperatur und Röstdauer. “Ich verarbeite die Bohnen nicht so heiss und deshalb etwas länger”, das ist seine Devise. Und deshalb sind sein Angebot im Gegenteil zu den Massenherstellern nur wenig Säurehaltig. Die Herkunft der Rohware findet man in den Hochländern von Äthiopien, Guatemala, Peru, etc. Bei der Auswahl handelt er so bedacht, das seine Qualität weit über Anforderungen von Bio Zertifizierungen liegt. Er kennt die Farmer durch seine Großhändler und ist über die Anbaugebiete und Arbeitsbedingungen vor Ort bestens informiert.

Der Preis von 6,50€ für 250g erstklassig frisch gerösteten Kaffee liegt nur leicht über gängigen Supermarktpreisen. Auch er beinhaltet die relativ hohe deutsche Kaffeesteuer von 2,19/kg Rohware, in diesem Fall sind es knapp 0,60€/250g, da beim Rösten enthaltenes Wasser verdunstet und das spezifische Gewicht abnimmt.

Im Angebot findet man überwiegend Arabica Anteile. Diese Sorte bildet zwar etwas weniger Crema, dafür wartet sie mit typischen Geschmackserlebnis und weniger schädlichem Koffein und Acrylamid auf.

Genau mein Ding!

Solltet ihr auf dem Jakobsweg entlang des malerisch gelegenen Kloster Andechs sein, kehrt ein. Herr Leonard teilt gern sein umfassendes Wissen bei einer Tasse besten Kaffees. Allein die Feinjustage der Kaffeemühle ist eine Wissenschaft, die er in Perfektion betreibt.
Sollte die Anreise zu weit sein, versendet er seine schönen Kaffeepäckchen auch gern. Es lohnt in jeder Hinsicht.

Fazit: Kaffe ist ein reines Genussmittel und sollte nich als Aufputschmittel missverstanden werden. Wer Kaffee als morgendliche Weckfunktion missbraucht, betreibt Raubbau an seinem Körper. Denn Energie beziehen wir nur aus der Nahrung und das bietet Rohkost par excellence.

Ist so: Über Kaffee gehen die Meinungen weit auseinander. Und das ist auch gut begründet. Enthaltenes Koffein ist nicht unbedingt gesundheitsfördernd. In höheren Dosen blockiert es die Bildung von Serotonin, dem Glückshormon. Und daher sollte man darauf achten, das der Koffeingehalt niedrig ist. Andererseits regt Koffein die Gehirnleistung an, wie im Experiment mit Bienen herausgefunden wurde. Kaffe ist antioxidant, solange er ohne Milch getrunken wird. Er gilt aber als säurebildend.

Wie ist das denn wohl mit Espresso? Die Art der Herstellung unterscheidet sich deutlich von zB. Filterkaffee. Die Brühdauer ist wesentlich kürzer und erfolgt unter Hochdruck. So wird schon mal weniger Koffein aus dem Pulver gewaschen, dafür kann er die vollen Aromen entfalten. Das spürt man bereits bei der Berührung mit den Lippen.

Ich liebe Kaffee! Aber nicht bedingungslos.

Daher kommt mir ausschliesslich nur höchstklassigste Qualität in die Tasse. Es wird okkultistisch mit einer Siebträgermaschine als Espresso zubereitet und ohne irgendwelche Zusätze wie Mich/Zucker/etc. genossen. Achtet also genau darauf, wie der Kaffee verarbeitet wird. Ich selbst trinke maximal alle paar Tage eine Tasse Single-Espresso, manchmal auch gern mit Wasser verlängert als Americano. Lieber einmal drauf verzichten, sollte die Quelle der Herkunft nicht genau bekannt sein oder wenn keine vernünftige Espressomaschine zur Hand ist. Vor den oktanten Schraubgeräten aus Aluminium sei gewarnt. Wir alle sollten die schädliche Wirkung von Aluminium kennen.

Ansonsten trinke ich auch mal mal keinen Kaffee. Die Ausnahme ist allerdings säureneutraler Lupinenkaffee. Diese Pflanzen werden in Deutschland auf ca. 30.000Ha angebaut. Die erntebaren Bohnen sind an dich erstklassige basische Proteinlieferanten. Geröstet bekommen sie ein täuschend ähnliches Kaffeearoma. Vielleicht hat Reiner Leonhardt diesen bald mit im Programm?

 Kaffee

Produkte
Andechser Kaffee

Wer gern Kaffe geniesst, sollte auf die Qualität achten. Schön, wenn es solche passionierten Kleinunternehmer gibt. Ich kaufe meinen Bedarf ausschliesslich nur noch in Manufakturen wie dieser. Es gibt nichts besseres, als die persönliche Beratung. Besonders gut, wenn man so viel Kompetenz wie hier antrifft.

Weitere Infos:
Webseite Kafferösterei
https://www.kaffee-netz.de

Ein Lebensmittehändler, den jeder gern hätte.

EDEKA Schmidt Schondorf, Ammersee

Lebensmittel vom Fachmann

…im Gespräch mit Herrn Schmidt im EDEKA Frischemarkt in Schondorf am Ammersee bei München:

RFB: Guten Tag Herr Schmidt, sagen sie, ich suche Lupinen Kaffee, den Instant..,

S: Guten Tag, ja zeig ich ihnen gern, einen Moment, hier… Oh, wir haben neben 25 Sorten Bohnenkaffe noch Gersten-, Dinkel-, Caro und … den werde ich für sie bestellen und in Kürze dahaben.

RFB: Ok.. (Überwältigt vom reichhaltigen Angebot) Ich freue mich.

S: Warum Lupinenkaffee, die alternativen sagen Ihnen nicht zu?

RFB: Das ist eine Sorte, die nicht stark säurenbildend ist. Andere Sorten hingegen schon eher…

S: Sehr interessant, danke für den Hinweis.

RFB: Sie haben für die Verkaufsfläche ein sehr umfassendes Angebot. In der Tiefkühlung befinden sich Okra Schoten und Kaffir Limettenblätter. So etwas findet man, wenn überhaupt, im Asia-Shop. Dazu ist die Auswahl an guten Weinen in Hinblick auf das Platzangebot reichhaltig und das Frischgemüse, welches aus logistischen Gründen im Aussenbereich präsentiert wird, so umfassend, wie man es in einem Markt dieser Größe nicht vermuten ließe. Was ist ihre Motivation?

S: Sehen sie, sie kennen sich, wie viele unserer weiteren Kunden, scheinbar sehr gut mit Lebensmittel aus. Davon lerne ich und optimiere ständig das Angebot. Es kann durchaus sein, das das ein oder andere Frischeprodukt mal nicht gut läuft und liegen bleibt. Das Risiko gehen ich ein. Es ist vertretbar. Doch im Grunde spricht sich unser Angebot schnell rum und wir profitieren auf beiden Seiten von der Vielfalt und Flexibilität. Ich bin meist persönlich für sie da und interessiere mich natürlich für neue Impulse vom Kunden. Im Prinzip laufen hier tägliche Verbraucherstudien, daher haben wir bereits sämtliche moderne “Superfoods” seit langem im Angebot. Ich sehe mich als Restaurantleiter ohne Hauseigene Küche, sagt der waschechte Bayer mit einem leichten schmunzeln auf den Lippen.

RFB: Hat sich eigentlich der Konsum von Frischeprodukten wie Gemüse/Obst und Fleisch, Eier, Käse und Milch in der Vergangenheit verändert? Und wenn, wo geht der Trend hin?

S: Die Schondorfer kaufen sehr bewusst. Daher haben wir diese Auswahl an Gemüse und Obst. Natürlich laufen auch die klassischen Konserven und Mixgetränke sowie Fleisch, Milch und auch Eier. Ich bin der Meinung, das der Trend bei uns hier im Frischebereich liegt. Ich möchte auch an dieser Stelle auf die Qualität der Hofbäckerei Kasprowicz hinweisen. Die Backwaren befinden sich übrigens im Eingangsbereich. Probieren sie einfach mal ein frisch gebackenes Sauerteig-Dinkelbrot von denen. Da schmecken sie regelrecht die Passion und Experimentierfreude der Gutsbäcker.

RFB: Vielen Dank für den Einblick!

Dieser beispielhafte Laden hat mit Herrn Schmidt ein pulsierendes Herz.

Das Motto hier passt am Besten: “Wir lieben sie und Lebensmittel”. Die Sympathie und Hilfsbereitschaft, die einem hier begegnet, hat besonderen Stellenwert. Herr Schmidt ist gelernter Einzelhändler und das Geschäft befindet sich seit 2001 unter seiner Obhut. Übernommen hat er das damals einjährige Geschäft als SPAR Filliale, weil die Kette auf der Suche nach einem selbstständigen Betreiber war. Sein Team besteht heute aus ca. 40 Mitarbeitern, wovon die Hälfte in Vollzeit beschäftigt ist.

Die Ladeneinrichtung hat den Charme der 90er und ist nicht mehr so ganz nach neuestem Konzept. Dennoch hält der Supermarkt im bayrischen Schondorf vom Angebot her spielend mit den neuen Einrichtungswundern der Gegenwart mit scheinbarer Leichtigkeit mit. Das liegt bestimmt daran, das der EDEKA Markt Schmidt sein Herz am richtigen Fleck trägt.

 

Der Appell geht an die Lebensmittelfachhändler der Welt: Wer Inspiration für sein Geschäft sucht, wird hier fündig. Denn hier zählt nicht ausschliesslich nur der reine Umsatz an Massenware. Hier zählt der Kunde mit seinen Vorlieben und Ansprüchen und das ist genau das Motto, was mich sehr überzeugt hat, davon zu berichten.


English Version

A grocery, everybody loves to have close by.

… in conversation with Mr. Schmidt in the EDEKA fresh market in Schondorf am Ammersee near Munich:

RFB: Hello Mr. Schmidt, they say I’m looking for Lupine coffee, the instant ..,

S: Good day, yes I like to show them, one moment, yes here … Oh, I’m sorry. We have next to 25 kinds of bean coffee still barley, spelled, Caro and … I will order for them and shortly dahabe.

RFB: Ok .. (Overwhelmed by the rich offer of goods) … Thanx a lot..

S: Why lupine coffee? The alternatives do not agree with you?

RFB: Oh, Lupin coffee is simply not very acid-forming. Other varieties, however, rather …

S: Very interesting, thanks for the hint.

RFB: You have a very comprehensive offer for the sales area. The deep-freeze contains okra pods and kaffir lime leaves. You can find something like this, if at all, in  assorted Asia shops. In addition, the selection of good wines in terms of space is rich and the fresh vegetables, which is presented for logistical reasons in the outdoor area, as comprehensive as you would not expect in a market of this size. What is your motivation?

S: Look, many of our customers seem to know very well about food. I learn from it and constantly optimize the offer. It may well be that one or the other fresh produce does not go well and stays lying. I take the risk. It is justifiable. But basically, our offer is fast optimized and we profit on both sides from the variety and flexibility. I like new impulses from the customer. In principle, daily consumer studies run here. So we have all the modern “superfoods” for a long time in stock. I see myself as a restaurant manager without to own a kitchen, says the genuine Bayer with a slight smile on his lips.

RFB: Has the consumption of fresh produce like vegetables / fruits and meat, eggs, cheese and milk changed in the past? And if so, where is the trend going?

S: The Schondorf people buy very consciously. That’s why we have this selection of vegetables and fruits. Of course, the classic canned and mixed drinks as well as meat, milk and eggs still run well. I think that the trend here is in the fresh food area. At this point I would like to point out the quality of Kasprowicz farm bakery. Incidentally, the baked goods are located in the entrance area. Just try a freshly baked sourdough-spelled bread from them. They really taste the passion and experimentation of the estate bakers.

RFB: Thanks for the insight!

This exemplary store in the mom-and-pop concept has a vibrant heart with Mr. Schmidt.

The topic here fits best: “We love you and the food”. The sympathy and willingness to help you meet here has a special significance. Mr. Schmidt is a trained retailer and the business has been under his care since 2001. He took over the then one-year young business as SPAR markt branch, because the chain was looking for a self-employed operator. His team today is a group of approximately 40 employees, half of whom are employed full-time.

The store has the charm of the 90s and is not so completely new concept. Nevertheless, the supermarket in the Bavarian town of Schondorf keeps up with the new furnishing wonders of the present with seeming ease. This is certainly due to the fact that EDEKA Markt Schmidt has its heart in the right place.

The appeal goes to the food retailers in the world: anyone looking for inspiration for their business will find it here. Because here is not only the pure sales of mass-produced goods. Here, the customer counts with his preferences and demands and that is exactly the motto, which convinced me very much to talk about.

Xylit der multifunktionale Wirkstoff aus der Birke

Xylit

Xylit im Blickpunkt:

Xylit
Xylit

Weisser Zucker liefert eine Vielzahl schwerwiegender und erschreckender Gründe, das man seinen Konsum vollständig vermeiden sollte. Naschkatzen brauchen aber auf nichts an Geschmack verzichten. Daher kann man herkömmlichen Raffinerie Zucker sehr gut durch Xylitol ersetzen, den Birkenzucker. Achtet bitte auf Bio-Qualität, da nur dieser wirklich aus Pflanzenstoff gewonnen wird. Neben seiner Süßkraft ist er auch noch obendrein antibakteriell Zahnpflegend, was man im ersten Moment nicht glauben vermag.
Wer aktuelle Studien über Flour und dessen negativen Auswirkungen gelesen hat, macht es wie ich und damit seine Zahnpasta ab sofort selbst. Gut funktioniert eine Mischung aus Kokosöl, Xylit, Natron und etwas Pfefferminzöl. Warm zusammenfügen und verrühren, fertig!

Ach ja:

Hände weg vom Süßstoff Aspartam (E 951). Studien zur Folge keine gute Idee zumal es Stevia gibt. Dazu folgt an gleicher Stelle in Kürze mehr.

Sweet dreams!


English Version

Xylit: Multi purpose birch tree dope

Usual white sugar unfortunately has too many serious disadvantages to call it food. It supposed to be banished from your diet list completely. No worries, sweet lovers don’t have to disclaim any sweet from taste as you can replace sugar with xylit! We talk about birch tree sugar. Only make sure, your choice goes for organic. Due to peak demand for xylit, the clever industry did work on artificial xylitol what is on same level like the bad white sugar. Anyway, organic xylit benefits your teeth health because it works antibacterial. Did you hear the latest research about fluoride? Well another thing to banish out of your life. I make my own tooth paste with – organic – coconut oil, xylit, baking soda and a dash of peppermint oil. Put some of each warm together in a glass with lid and blend it with a spoon. You gonna get used to it and apply like normal tooth paste.

By the way:

Hands off Aspartam (E 951)! Multiple studies have shown unwanted results. Rather go for Stevia. I grow my own – superb sweet! I’ll post some more details soonish.

Sweet dreams!

Shirtakki oder Konjak – Eine alternative zur herkömmlichen Pasta

Nudeln und Nudelgerichte basieren meist auf einer glutenhaltigen Weizenmehlmischung. Etwas besser bekömmlich sind Dinkel oder Vollkornnudeln. Wahrhaft lecker!

Wer ständig den tollen Geschmackserlebnis von seiner Lieblingspasta nachgeht und nicht ständig körperliche Arbeit verrichtet, muss feststellen, das die Kleidung kontinuierlich eine Nummer größer gewählt werden muss. Denn die überschüssigen, unverbrauchten Kohlenhydrate müssen irgendwo bleiben. Daher lagert der Körper sie erst mal im Fettgewebe “zwischen”. Und je nach dem wie viel Nachgelegt wird, wachsen die Ausmaße an Hüfte und Co.

Wie auch die klassische Pasta mit Italien in Verbindung gebracht wird, eigentlich stammt sie aus Asien. Und in der japanischen und chinesichen Küche werden seit Urzeiten Nudelgerichte aus dem kohlenhydratarmen Konjak Mehl hergestellt. Geschmacklich kommen die sogenannten Shirtakki Nudeln der klassischen Weizen/Dinkel etc.Variante sehr nahe.

Auszuprobieren hier im Link oder im Asia Shop erhältlich.

Guter Wirkstoff bei Herpes

L-Lysin ist eine Aminosäure, die durch Fermentation von Bakterien entsteht. Herpes ist eine virale Infektion. L-Lysin entzieht diesen Virenstämmen ihre  Nahrungsgrundlage und unterbindet deren Ausbreitung. Da es bei Dauereinnahme zu Nebenwirkungen kommen kann, empfiehlt sich das Mittel bei Dioagnose nur kurzzeitig zu verwenden.

Hier der Link: