Adrenal Fatigue – Die Sache mit den Nebennieren

Symptome durch Stress wie das Nebenierenleiden sprich “Adrenal fatigue” ist recht weit verbreitet. Was heisst das?

STRESS • BURN OUT = STILLSTAND

Was passiert, wenn wir Stress haben? Und warum stressen wir uns? Diese art der Unruhe machen wir uns ausschliesslich selbst, niemand anders. Es ist deine höchsteigene Entscheidung deiner Handlung. Genauso, wie folgenden Text zu lesen:

Dank Red Bull, iPhone mit Whatsapp, Facebook und Twitter, einem überladenen Fernsehprogramms mit immer mehr Geräuschen, mit Kopfhörern in der Natur bewaffnet, schnelle Autos und Kaffee als Kult, sehr eng getaktete Termine, Mode, Nachbarn, und vieles mehr. Stress ist allgegenwärtig.

Die Nebennieren sind zwei kleine Drüsen, welche auf den Nieren aufsitzen. In ihnen werden unter anderem zwei wichtige und wohlbekannte Hormone produziert – Adrenalin und dessen Gegenspieler Noradrenalin. Unser Körper ist mit Adrenalin für Ausnahmesituationen gewappnet. Für unser Hormonsystem bedeutet eine Dauerbelastung,  konsequent Adrenalin zur Verfügung zu stellen zu müssen. Adrenalin ist nötig, um Stoffwechselvorgänge, welche in Zeiten höchster Alarmbereitschaft nötig sind, anzukurbeln bzw. am Laufen zu halten, um notfalls zu flüchten.

Das dazu nötige Adrenalin kommt aus den Nebennieren und das bedeutet, diese sind fast ununterbrochen am Produzieren sind. Das kann auf Dauer nicht gut sein. Jeder reagiert anders auf Situationen. Nur eins sollte klar sein: Überlastung ist eine Frage des Limits. Wer seins kennt, kann es einhalten und sogar trainieren. Längerfristige Überschreitungen hingegen sind aber eher Suboptimal:

Die Nebennieren ermüden. Adrenal Fatigue kann entstehen.

Hinzu kommt, dass in der Rinde der Nebennieren weitere äußerst lebensnotwendige Hormone produziert werden  –  neben Sexualhormonen, Aldosteron,  das Dehydroepiandrosteron, kurz DHEA) und das Cortisol. Wobei DHEA der Gegenspieler des Cortisols ist.

Cortisol ist die Vorstufe des Cortisons, mit welchem wir fast alle schon einmal Erfahrungen gemacht haben. Es spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in der Stresstoleranz.

Was genau bedeutet es nun, wenn wir von Nebennierenerschöpfung  sprechen?

Die Nebennieren sind permanent am Arbeiten und irgendwann erschöpft sich ihre Leistungsfähigkeit, weil es an den wichtigen Elementen wie gesunder Ernährung und besonders Ruhe und Erholung mangelt. Müdigkeit stellt sich ein, wir sind chronisch erschöpft, Burn-Out und Depressionen werden diagnostiziert. Die Symptome sind so vielgestaltig, das es ist kaum möglich ist, sie nur den Nebennieren zuzuordnen. In der Schulmedizin wird das häufig missachtet. Symptome zeigen sich wie unter Stressbedingung.

Wird ein Hormonmangel festgestellt, leidet der Betroffene wohl möglich schon lange an den Symptomen.

Einzig und allein aussagekräftig scheint deshalb ein Speicheltest, welcher an mehreren Zeiten des Tages den Cortisolspiegel nachweist. Hier lässt sich relativ genau ablesen, wie es um den Stresspegel im Körper bestellt ist.

Diagnose Adrenal Fatigue. Was kannst du ganzheitlich dagegen tun?

Folgende Informationen ersetzen keine Konsulatation eines Heilpraktikers oder Mediziners um genaue Ursachen abzuklären. Diese Verhaltensempfehlungen sind gesundheitlich allgemeingültig und das ist wesentlich wichtiger als die gezielte Behandlung der Symptome.

  1. Ausreichend Zeit für die Genesung einplanen. Nimm dir mindestens zwei Jahre Zeit. Denn die Regeneration von Stress lässt sich nicht binnen weniger Tage beheben. Das klingt vielleicht etwas hart, aber du hast scheinbar auch hart dran gearbeitet, es zu bekommen.
  2. Stress reduzieren. Nur so kommt man an die Ursache. Fange an dich so zu lieben, wie du bist. Du brauchst niemanden etwas zu beweisen. Und wenn, da tue es nur für dich. Lerne dich abzugrenzen. Unterlass die Wertung über andere. Jeder lebt in seiner Wahrheit und das ist gut so. Beginne zu meditieren, und lausche der 432Hz Musik, die ich dir auf Spotify zusammengestellt habe oder suche nach Chill Out Musik, um dich zu entspannen.
  3. Ernährung. Meide Kaffee, Schwarztee und daher besonders: Koffein. Iss regelmäßig und versuche soviel wie möglich vegane Rohkost zu essen. Der gesamte Blog handelt davon und daher gehen wir jetzt nicht näher darauf ein. Ja, es ist ein Wundermittel aus der Steinzeit, was seit 1980 durch Herrn Dr. Probst propagiert wird. Schau ihn dir an, er lebt das gesunde Beispiel vor. Rezepte findest du wie Sand am Meer, wenn du danach suchst. Die App Vanilla Bean zeigt dir vegetarische Restaurants in deiner Nähe.
    Achte auf deinen Vitamin D3, K2 und Mineralsoffhaushalt. Das geht ganz schnell mit dem Bioscan. Dort lassen sich Mängel erkennen und umgehend beheben. Nimm Antioxidantien wie OPC, Astaxanthin sowie Algen, zB. Spirulina, Chorella, Braunalge, für deine Entgiftung und Versorgung mit Mineralien zu dir. Mache eine Darmsanierung mit Flohsamenschalen und Zeolith oder Bentonit Heilerden oder Schwefel. Im Anschluss Neuaufbau mit Probiotika und Präbiotika, der Nähstoff für die guten Darmbakterien.
  4. Bewegung. Gehe soweit wie möglich barfuss. Übe es. Denn das erdet und du sättigst freie Radikale. Regelmäßige Spaziergänge fördern deine Abwehrkräfte. Auch dann, wenn es draussen kalt und an sich ungemütlich ist. Versuche es doch mal mit leichten Nordic Walking Runden! Wichtig ist, das du die Übungen in Ruhe ausführen kannst. Wettkampfgedanken sind kontraproduktiv, diese haben dir bereits die Diagnose von Adrenal Fatique geliefert. Mach doch mal Yoga! Diese Formen der Bewegung sind sehr harmonisch und können leicht angeeignet werden. 
  5. Lerne bewusst zu Atmen. Versorge dich mit ausreichend Sauerstoff. Dieser wird dringen in den Zellen für die Energiebereitstellung benötigt.

Stressreduktion baut unweigerlich Adrenalin ab. Mit zunehmenden Training wirst du wieder belastbarer und leistungsfähiger.  Bewegung an frischer Luft, draussen in der Sonne fördert den Dopaminlevel, das Glückshormon.

Denn deine Aufgabe ist es, glücklich zu sein. Also sei es.


English Version:

Adrenal fatigue Adrenal fatigue is now widespread.

STRESS • BURN OUT = SiLENCE

What happens when we have stress? And we only stress ourselves, no one else. That’s your own decision. Just like reading the following text:

Thanks to Red Bull, Facebook, Twitter, an overloaded TV program with more and more noise, headphones in nature, fast cars, coffee as a cult, very tightly timed events, fashion, neighbors, and much more.

The stress is omnipresent. The adrenals are two small glands that rest on the kidneys. Among other things, they produce two important and well-known hormones – adrenaline and its antagonist norepinephrine.

Our body is armed with adrenalin for exceptional situations. For our endocrine system, a constant strain means consistently delivering adrenaline. Adrenalin is needed to stimulate metabolic processes, which are necessary in times of high alert, or to keep it running to flee if necessary.

Adrenaline comes from the adrenal glands and that means they are almost continuously producing. That can not be good in the long run. Everyone reacts differently to situations. Only one thing should be clear: Overload is a question of the limit. Who knows his, can keep it and even train. Longer-term transgressions, however, are rather suboptimal:

The adrenal glands tire. Adrenal fatigue develops.

In addition, in the bark of the adrenal glands other extremely vital hormones are produced – in addition to sex hormones, aldosterone, the dehydroepiandrosterone, short DHEA) and cortisol. Where DHEA is the antagonist of cortisol.

Cortisol is the precursor of cortisone, with which we have almost all experienced before. It also plays an important role in stress tolerance.

What exactly does it mean when we speak of adrenal exhaustion?

The adrenal glands are constantly working and eventually their capacity is exhausted. Fatigue sets in, we are chronically exhausted, burnout and depression are diagnosed. The symptoms are extremely diverse, it is hardly possible to assign them only to the adrenal glands. Traditional medicine is often disregarded. Symptoms show up as under stress conditions.

If a hormone deficiency is diagnosed, the person concerned probably suffers from the symptoms for a long time.

Therefore, a saliva test, which proves the cortisol level at several times of the day, seems to be only meaningful. Here you can read relatively accurately, as it is ordered to the stress level in the body.

Diagnosing Adrenal Fatigue. What can you do holistically against it?

  1. Allow sufficient time for recovery. Take at least two years time. Because the regeneration of stress can not be remedied within a few days. That may sound a little hard, but you seem to have worked hard to get it too.
  2. Reduce stress. That is the only way to get to the cause. Start loving yourself the way you are. You do not need to prove anything to anyone. And if, just do it for you. Learn to delineate yourself. Ignore the rating over others. Everyone lives in his truth and that’s a good thing. Start meditating and listen to the 432Hz music I put together on Spotify or search for chill out music to relax.
  3. Nutrition. Avoid coffee, black tea and therefore especially: caffeine. Eat regularly and try vegan raw food as much as possible. The whole blog is about it and so we will not go into it now. Yes, it is a miracle product from the Stone Age, what since 1980 by Dr. med. Probst is propagated. Look at him, he lives the healthy example. Recipes can be found like sand by the sea, if you are looking for it. The Vanilla Bean app shows you vegetarian restaurants near you. Pay attention to your vitamin D3, K2 and mineral metabolism. This is very fast with the Bioscan. There, defects can be identified and remedied immediately. Take antioxidants like OPC, astaxanthin and algae, eg. Spirulina, Chorella, Brown Algae, for your detoxification and supply of minerals to you. Do a colon cleansing with psyllium husks and zeolite or bentonite healing earth or sulfur. Subsequent reconstruction with probiotics and prebiotics, the nutrient for the good intestinal bacteria.
  4. Move. Walk as much as possible barefoot. Practice it. Because that is grounding and you saturate free radicals. Regular walks promote your defenses. Even when it is cold outside and uncomfortable outside. Try some light Nordic Walking rounds! It is important that you can do the exercises in peace. Competition thoughts are counterproductive, they have already given you the diagnosis of Adrenal Fatique. Do yoga! These forms of movement are very harmonious and can be easily appropriated.Stress reduction inevitably reduces adrenaline. With increasing training you will become more resilient and more efficient. Moving in the fresh air, out in the sun promotes the Dopaminlevel, the happiness hormone.

Because your job is to be happy. Just do it. It’s your choice!

Schreibe einen Kommentar